10. Mai 2012
10.05.2012

Raixa wird für Feste, Hochzeiten und Filmdrehs geöffnet

Der Inselrat will die Verwaltung des öffenltichen Landguts privatisieren

11.05.2012 | 11:31
Raixa wird für Feste, Hochzeiten und Filmdrehs geöffnet

Der Inselrat auf Mallorca will die Verwaltung von Raixa privatisieren und einer privaten Firma die Veranstaltung von Events wie Fiestas und Hochzeiten überlassen. Das hat Inselratspräsidentin Maria Salom (Volkspartei, PP) am Donnersag (10.5.) angekündigt. Die Institution werde eine öffentliche Ausschreibung in die Wege leiten, die in rund einem halben Jahr beginnen soll. Auch Conventions oder Filmdrehs sollen auf Raixa möglich sein.

Die private Firma soll zudem damit beauftragt werden, den allgemeinen Besuchsverkehr auf der Finca zu organisieren. Der Eintritt werde sieben Euro kosten. Im Inselrat wird auf die Unterhaltskosten für das öffentliche Landgut von rund 400.000 Euro im Jahr verwiesen. Bis ein Konzessionär gefunden sei, werde der Inselrat den allgemeinen Besuchsverkehr organisieren.

Bislang ist Raixa für die Öffentlichkeit geschlossen, der Publikumsverkehr war nur an einzelnen Tagen möglich. Inselrat und Landesregierung hatten das Landgut vor zehn Jahren mit Hilfe des Vorkaufsrechts erworben, nachdem sich auch die deutsche Designerin Jil Sander dafür Interessiert hatte. Der Preis betrug 8,4 Millionen Euro, hinzu kamen hohe Beträge für Ausbau, Sanierung und Restaurierung.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |