26. Juli 2012
26.07.2012

33-Jähriger beim Tauchen vor Sant Elm verunglückt

Der Spanier hatte Apnoetauchen praktiziert

01.08.2012 | 11:55

Ein 33-Jähriger ist am Dienstag (31.7.) bei einem Tauchunfall vor Sant Elm im Südwesten von Mallorca ums Leben gekommen. Der Mann hatte zusammen mit zwei Begleitern Apnoetauchen im Gebiet des Cap Fabioler praktiziert. Dabei wird im Gegensatz zum Gerätetauchen nur ein Atemzug benutzt und die Luft angehalten.

Als der Spanier nach einem Tauchgang nicht mehr an die Oberfläche kam und die beiden Begleiter den leblosen Körper am Meeresgrund entdeckten, schlugen sie Alarm. Mit einer geliehenen Sauerstoffflasche bargen sie ihren Tauchkollegen, der anschließend von einem Schiff der Seenotrettung nach Port d'Andratx gebracht wurde. Die Rettungssanitäter konnten nur noch seinen Tod feststellen.

Unterdessen kam ein 45-jähriger Badegast am Strand von Sa Coma in der Gemeinde Sant Llorenç ums Leben. Der Mann wurde in kritischem Zustand aus dem Wasser geborgen, die Wiederbelebungsversuche der Rettungssanitäter blieben ohne Erfolg.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |