02. August 2012
02.08.2012

22 Prozent weniger Kreuzfahrtschiffe im ersten Halbjahr

Auf den Balearen konnte nur der Hafen von Ibiza ein Plus verzeichnen

05.08.2012 | 11:02

Die Zahl der Kreuzfahrtschiffe, die auf Mallorca und den Nachbarinseln anlegen, ist im ersten Halbjahr um 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Registriert wurden bei der balearischen Hafenverwaltung in diesem Jahr 222 Schiffe. Im ersten Halbjahr 2011 dagegen waren es noch 283 gewesen. Als einziger Hafen konnte Ibiza mit vier Prozent zulegen, der Rückgang in Palma betrug 29 Prozent. Die Zahl der Passagiere ging insgesamt um 26 Prozent auf 413.000 zurück.

Der Rückgang der Zahlen sei normal nach einer Zeit des Booms, heißt es bei der Hafenverwaltung. In den vergangenen zwei Jahren hätten viele Schiffe Häfen an der nordafrikanischen Küste wegen der politisch instabilen Lage gemieden und stattdessen Mallorca angesteuert. Während der Nebensaison habe sich zudem der Ausfall der vor Italien havarierten "Costa Concordia" bemerkbar gemacht. Darüber hinaus gebe es inzwischen einen stärkeren Wettbewerb mit Häfen an der spanischen Festlandküste.

Bis zum Jahresende wird in Palmas Hafen ein Minus von 23 Prozent bei den Kreuzfahrtschiffen erwartet, auf Menorca ein Rückgang von fünf Prozent. Ibiza dagegen erwartet ein Plus von 27 Prozent.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |