30. August 2012
30.08.2012

Flughafen auf Mallorca legt Springbrunnen-Anlagen trocken

Um Energie zu sparen, werden auch Klimaanlage und Beleuchtung strenger reguliert

05.09.2012 | 10:58

Die Springbrunnen-Anlagen im Ankunftsbereich des Flughafens auf Mallorca sind trockengelegt. Aus Spargründen hat die spanische Flughafenverwaltung Aena die Anlagen außer Betrieb genommen, bereits seit April fließt kein Wasser mehr. Die Springbrunnen verursachten den höchsten Wasserverbrauch auf dem gesamten Gelände, heißt es bei Aena. Nun erprobe man alternative Systeme, um Energie zu sparen.

Weitere Sparmaßnahmen stoßen auf die Kritik der Flughafenangestellten. Sie kritisieren, dass die Klimaanlage nachts ausgeschalten werde, so dass die Schichtarbeiter bei zum Teil über 30 Grad arbeiteten müssten. Die Flughafenverwaltung verweist dagegen auf regelmäßige Messungen, wonach eine Temperatur von 26 Grad angepeilt werde, auch wenn punktuell höhere Werte gemessen werden kónnten, etwa aufgrund der Hitze von Maschinen.

Um zusätzlich Energie zu sparen, wurde auch die Beleuchtung im Flughafengebäude in Teilen reduziert. Das sei allerdings nur in Bereichen der Fall, wo gerade nicht gearbeitet werde. Vor allem im Winterhalbjahr will Aena in Zeiten mit geringem Flugbetrieb die Sparmaßnahmen systematisch umsetzen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |