13. September 2012
13.09.2012

Angefahrene Britin lag eine Stunde im Krankenwagen

Die 72-Jährige starb nach dem Unfall bei Andratx im Krankenhaus

14.09.2012 | 12:54

Die 72-jährige Britin Hilda J. S., die am Mittwoch (12.9.) im Südwesten von Mallorca von einem deutschen Motorrad-Fahrer angefahren wurde, hat etwa eine Stunde im Krankenwagen verbracht, ehe sie ins Krankenhaus gebracht wurde, wo sie später verstarb.

Eine Zeugin des Unfalls, der sich auf der Straße zwischen Andratx und Port d'Andratx ereignet hatte, sagte der Zeitung "Diario de Mallorca", dass die Besatzung des Krankenwagens wegen eines Gesetzes auf einen weiteren Krankenwagen für den schwer verletzten Motorrad-Fahrer habe warten müssen. Beide hätten nicht in einem Wagen transportiert werden können, weil die Britin in eine Privatklinik habe transportiert werden müssen und der Deutsche ins öffentliche Landeskrankenhaus Son Espases.

Der Unfall hatte sich sich gegen 16.50 Uhr auf Höhe von Kilometer 31 ereignet. Die Britin hatte dort versucht, die Landstraße Ma-1 zu überqueren.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |