13. Dezember 2012
13.12.2012

Alte Autoreifen und Schrott: Gemeinde droht Bankia mit Strafe

Das Gelände ist besonders im Sommer brandgefährdet

14.12.2012 | 10:14
Diese Autoreifen gehören Bankia

Die Großbank Bankia läd in Algaida in der Inselmitte von Mallorca große Mengen Müll auf einem firmeneigenen Gelände ab. Deswegen brummte die Gemeinde dem Geldinstitut nach einer Mitteilung vom Donnerstag (13.12.) jetzt eine Strafe von 4.500 Euro auf. Außerdem wird nicht ausgeschlossen, das Gelände zu beschlagnahmen.

Bei dem Müll handelt es sich um zahllose Autoreifen und einen stillgelegten Pkw. Das Gelände ist von Bäumen bewachsen und gilt besonders im Sommer als akut brandgefährdet. Bankia wurde aufgefordert, den Unrat in zwei Monaten zu entfernen.

Im Jahr 2009 hatte der Inselrat bereits im unweit von Algaida gelegenen Sencelles für die Entsorgung von Autoreifen und die Entgiftung eines Geländes 500.000 Euro zehlen müssen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |