13. Dezember 2012
13.12.2012

Inselrat beschließt Müll-Import nach Mallorca

Die ersten Schiffe kommen voraussichtlich nach den Festtagen aus Katalonien

14.12.2012 | 09:26

Trotz der massiven Kritik der Oppositionsparteien hat der Inselrat auf Mallorca den Import von Müll zur Entsorgung in der Verbrennungsanlage von Son Reus beschlossen. Die regierende Volkspartei (PP) stimmte mit ihrer absoluten Mehrheit und auf der Basis eines Gutachtens des Umweltdezernats am Donnerstag (13.12.) für das Vorhaben. Die Sozialisten sowie die Linkspartei PSM argumentierten während einer rund vierstündigen Debatte, dass noch wichtige juristische Gutachten ausstünden und deswegen der Beschluss nichtig sei. Umweltdezernentin Catalina Soler (PP) hielt dagegen, dass die Oppositionsparteien beim dem Vorhaben, die Müllgebühren stabil zu halten, nur Steine in den Weg legten.

Die Verbrennungsanlage ist aufgrund ihrer zu großzügigen Planung nicht ausgelastet, besonders im Winterhalbjahr geht Son Reus der Brennstoff aus. Der Plan sieht vor, bereits ab Januar vorbehandelten Müll aus anderen Ländern nach Mallorca zu verschiffen und hier zu entsorgen. Die ersten Schiffe kommen voraussichtlich aus Katalonien, verhandelt wird zudem derzeit mit Firmen in Italien, Irland und Frankreich. Unklar ist noch, ob die Schiffe im Hafen von Palma oder Alcúdia festmachen werden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |