14. März 2013
14.03.2013

Eltern sollen Unterrichtssprache online wählen

Die balearische Landesregierung will in den öffentlichen Schulen das Spanische gegenüber dem Katalanischen stärken

18.03.2013 | 18:52

Eltern auf Mallorca sollen ab dem neuen Schuljahr die Unterrichtssprache ihrer Kinder per Internet wählen können. Das hat der balearische Bildungsminister Rafael Bosch am Montag (18.3.) in einer Pressekonferenz angekündigt. Online könnten im Fall von Vorschule, Grundschule und Sekundarstufe sowohl Unterrichtssprache als auch Schulzentrum gewählt werden. Dafür würden die Portale http://escolaritzacion.caib.es und http://escolarizacion.caib.es freigeschalten.

Die balearische Landesregierung war mit dem Ziel angetreten, den Vorrang der katalanischen Sprache an den öffentlichen Schulen auf Mallorca abzuschaffen. So soll der Unterricht in Zukunft auch auf Spanisch und Englisch stattfinden. Bislang sind in der Regel mindestens 50 Prozent Katalanisch vorgeschrieben, an vielen Schulen fand bislang aber praktisch der gesamte Unterricht in der Inselsprache statt.

Wie Minister Bosch weiter mitteilte, werden im kommenden Schuljahr knapp 10.700 KInder eingeschult, 352 weniger als im vergangenen Jahr. Anträge für die Vorschule, Grundschule und Sekundarstufe werden ab 2. Mai angenommen, für weiterführende Klassen zum Abitur ab dem 24. Juni.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |