06. Juni 2013
06.06.2013

Armutsstudie: Drastische Zunahme auf den Balearen

Zwischen 2006 und 2011 stieg die Armut auf den Inseln krisenbedingt um 40 Prozent an

08.06.2013 | 14:59

Die Armut auf den Balearen ist zwischen 2006 und 2011 um 40 Prozent gestiegen. Die ist das Ergebnis einer am Freitag (7.6.) veröffentlichten Studie der Stiftung Bancaja-Ivie. Hauptgrund für diese Entwicklung ist die anhaltende Wirtschaftskrise und die damit verbundene sprunghafte Zunahme der Arbeitslosigkeit. Im spanischen Durchschnitt nahm die Armut lediglich um 17 Prozent zu.

Verglichen mit anderen Autonomieregionen liegen die Balearen in punkto Armut an vierter Stelle – hinter den Kanaren, Andalusien und Aragón.

Das Institut für Familienpolitik der Balearen (IPFB) forderte in diesem Zusammenhang die dringende Umsetzung eines Hilfsplans für Familien.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |