20. Juni 2013
20.06.2013

Schweizer stirbt nach Messerattacke in Porto Cristo

Zu dem tödlichen Angriff kam es am Samstagabend (22.6.) nach einem Streit

24.06.2013 | 15:59

Die Polizei hat am Samstag (22.6.) nach einer tödlichen Messerattacke auf einen Schweizer in Porto Cristo an der Südostküste von Mallorca einen Mann festgenommen. Nach Angaben der Agentur Efe handelt es sich bei dem 52-jährigen Opfer um einen Schweizer. Er starb kurz nach Mitternacht im Krankenhaus von Manacor an seinen Verletzungen.

Zu dem Angriff war es gegen 18 Uhr in einer Wohnung des Küstenorts gekommen, wo der jetzt festgenommene Spanier offenbar zur Untermiete bei dem Schweizer wohnte. Der mutmaßliche Täter griff nach Angaben der Ermittler das Opfer mit einem langen Küchenmesser an. Mit einer schweren Stichwunde in der Brust sowie Verletzungen, die offenbar von einem Treppensturz herrührten, wurde der Mann ins Krankenhaus von Manacor gebracht, wo er noch in der Nacht starb.

Anwohner berichten, dass das Opfer nach der Attacke im Treppenhaus gesessen habe. Der Angreifer habe derweil in der Wohnung Fernsehen geschaut, als wäre nichts passiert, bis er von der Polizei festgenommen wurde. Auch die mutmaßliche Tatwaffe wurde in der Wohnung sichergestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |