14. November 2013
14.11.2013

Kreuzfahrtschiffe bereiten Fischern in Port de Sóller Sorgen

Befürchtet werden Schäden auf dem Meeresgrund

19.11.2013 | 15:24
Luxus-Passagiersegler vor der Bucht von Sóller

Die Fischer von Port de Sóller an der Nordküste von Mallorca sind in Sorge, dass die dort zunehmend ankernden Kreuzfahrtschiffe den Meeresboden nachhaltig schädigen könnten. Die Anker würden unmittelbar vor der Bucht im Gebeit Munt de Sóller heruntergelassen, hieß es bei der Vereinigung der Fischer des Orts am Donnerstag (14.11.). Dabei handelt es sich um einen Unterwasser-Hügel, der zum Teil aus schützenswerten Korallen bestehe und sehr fischreich sei.

Die Fischer begrüßten trotz ihrer Bedenken die vermehrte Anreise von Kreuzfahrttouristen in Port de Sóller. Dass der Hafen vermehrt angesteuert wird, geht auf eine Initiative der balearischen Landesregierung zurück, den Kreuzfahrttourismus zu dezentralisieren.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |