19. Dezember 2013
19.12.2013

Zahlreiche Zwischenfälle wegen starker Windböen

Serpentinenstraße nach Sa Calobra wegen Felsabgängen gesperrt

21.12.2013 | 08:46

Wegen starkem Wind und Regenfällen ist es auf Mallorca am Freitag (20.12.) zu zahlreichen Zwischenfällen gekommen. Bei der balearischen Notrufzentrale gingen 62 Meldungen ein. Meist wurden Hindernisse auf den Straßen sowie umgestürzte oder ausgerissene Bäume gemeldet. Am stärksten betroffen war die Gemeinde Santa Margalida, dahinter folgten Manacor, Calvià und Palma.

In der Tramuntana kam es an mehreren Stellen zu Felsabgängen. Die Serpentinenstraße nach Sa Calobra (MA-2141) wurde deswegen gesperrt, wie der Rettungsdienst am Samstagmorgen mitteilte. Auch im Gebiet von Estellencs kam es zu Steinschlägen.

Die Wind blies am Freitag mit bis zu 130 Stundenkilometern in der Serra de Alfàbia und im Gebiet von Capdepera. In Palma und Sa Pobla wurden Windböen von bis zu 92 Stundenkilometern registriert. Die Notrufzentrale warnt auch für das Wochenende vor starken Windböen und stürmischer See, der spanische Wetterdienst hat für die Balearen Warnstufe Gelb ausgegeben.

Sieben-Tage-Vorschau: So wird das Wetter auf Mallorca

Leser-Fotos hochladen und ansehen: Gewitter und Regen auf Mallorca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |