30. Januar 2014
30.01.2014

Palma genehmigt Casino im Bingo-Theater nicht

Stadtverwaltung verweist auf derzeit gültige Verordnung, wonach die geplante Spielbank in der Altstadt nicht zulässig ist

31.01.2014 | 10:44
In der Bingohalle am Olivar-Markt in Palma soll ein Casino entstehen.

Die Stadt Palma weigert sich hartnäckig gegen das in der Bingohalle am Olivar-Markt geplante Casino: Nachdem die Balearenregierung den Standort in der Innenstadt für Mallorcas zweite Spielbank gewählt hat und dem Bewerber Eusebio Cano, Betreiber des dort ansässigen Bingo Teatro Balear, einen Lizenz erteilt hat, stellt sich nun die Stadtverwaltung quer: Man könne das Vorhaben nicht genehmigen, da es nicht mit der derzeit gültigen Bau- und Nutzungsverordnung für die Altstadt vereinbar sei, heißt es aus dem Rathaus.

Als Begründung wird unter anderem genannt, dass nur Lokale mit einer Maximalgröße von 300 Quadratmetern zulässig seien – während das Casino sich über eine Fläche von rund 1.500 Quadratmeter erstrecken würde. Zudem seien direkt auf dem Grundstücke keine Kundenparkplätze vorhanden. Der für Stadtentwicklung zuständige Stadtrat, Jesús Valls, erklärte zwar auch, dass die Stadtverwaltung schon seit Längerem über eine Änderung dieser "sehr restriktiven" Verordnung nachdenken, verwies aber gleichzeitig darauf, dass ein solches Verfahren mindestens sechs bis acht Monate dauern würde. Solange das Bingo-Theater keine Lizenz der Stadt hat, kann auch nicht mit den Umbauarbeiten begonnen werden, die eigentlich schon jetzt durchgeführt werden sollten.

Das Spielbank-Projekt von Eusebio Cano galt im Vergabewettbewerb der zweiten Casino-Lizenz auf der Insel seit jeher als Außenseiter. Vor allem die Stadt Palma hatte ein anderes Projekt an der Playa de Palma, ein Komplex aus Spielbank und Luxushotels, favorisiert, da man sich dadurch neue Impulse und einen Imagewandel in dem in die Jahre gekommenen Urlaubsgebiet erhoffte. Dass am Ende Cano den Zuschlag bekam, sorgte bei den Stadtoberen für Entsetzen. Die Mitbewerber, die Initiatoren des Casinos an der Playa sowie die deutsche Merkur-Gruppe, die in Schloss Bendinat eine Spielbank einrichten wollte, gingen indes sogar gerichtlich gegen die Vergabeentscheidung vor, konnten damit aber offenbar nichts erreichen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |