03. April 2014
03.04.2014

Falscher Bombenalarm in der Kathedrale von Palma de Mallorca

Schnell stellte sich heraus, dass der Anruf am Mittwoch (2.4.) nur ein schlechter Scherz war

03.04.2014 | 10:04

Unbekannte haben am Mittwoch (2.4.) einen falschen Bombenalarm in der Kathedrale von Palma de Mallorca ausgelöst. Ein Mann rief gegen Mittag im Büro der Kathdralenverwaltung an und gab an, einen Sprengkörper im Gebäude deponiert zu haben. Die Art und Weise der Ankündigung lies zwar von Anfang an einen schlechten Scherz vermuten, dennoch wurde die Polizei verständigt.

Diese entschied, dass keine Evakuierung der Kathedrale nötig sei, da die Warnung offensichtlich nicht ernst gemeint gewesen sei. Beamte suchten ohne Ergebnis alle Winkel der Kathedrale nach verdächtigen Objekten ab, auch ein liegengebliebener Rucksack erwies sich als harmlos. Besucher wunderten sich über die Polizeipräsenz, schnell kehrte wieder Normalität ein.

Zeitgleich gingen weitere telefonische Warnungen in den Kathedralen von León und Santiago auf dem spanischen Festland ein, die im Gegensatz zu Palma evakuliert wurden. Auch hier erwiesen sich die Anrufe als falsche Drohungen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um denselben Anrufer gehandelt haben dürfte.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |