31. Juli 2014
31.07.2014

Polizisten retten Nonne vor dem Ertrinken

Die Frau trieb vor Cala Major bewusstlos im Wasser

02.08.2014 | 12:11
Die zwei Polizisten.

Zwei Beamte der Nationalpolizei haben eine Nonne vor der Küste von Mallorca vor dem Ertrinken gerettet. Die Polizisten, die gerade nicht im Dienst waren, wurden laut einer Pressemitteilung vom Freitag (1.8.) am vergangenen Samstag (26.7.) auf die 78-Jährige aufmerksam, deren Körper bei Cala Major mit dem Gesicht nach unten in rund 25 Metern Entfernung zur Küste im Wasser trieb.

Die beiden Beamten - ein Mann und eine Frau - sprangen ins Wasser und retteten die Frau. An Land leiteten sie Wiederbelebungsversuche ein und verständigten die Rettungssanitäter. Die Frau kam noch vor deren Ankunft zu Bewusstsein und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Inzwischen ist die Nonne wieder in ihrem Konvent. Wie die Oberin erzählt, war Sor María zusammen mit drei weiteren Schwestern schwimmen gewesen, die aber nicht auf ihre Notlage aufmerksam geworden waren. Die Ordensfrau kündigte ein Dankesschreiben an die beiden Helfer an.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |