14. August 2014
14.08.2014

Graffitis an der Felsenküste von Banyalbufar entdeckt

Bürgermeister Mateu Ferrà fordert nun eine verstärkte Kontrolle der Küste

15.08.2014 | 11:34
Graffitis an der Felsenküste von Banyalbufar entdeckt

Unbekannte haben die Felsenküste von Banyalbufar an der Nordwestküste von Mallorca mit Graffitis verunstaltet. Der Bürgermeister des Orts, Mateu Ferrà, sprach am Donnerstag (14.8.) von einem "Attentat gegen die Natur" und forderte die Küstenbehörde auf, die Kontrolle der Küste zu verschärfen. Ferrà bot zudem die Mithilfe der Gemeinde bei der Entfernung der Schmierereien an.

Die Graffiti waren vor einigen Tagen im schwer zugänglichen Gebiet von ses Pedres Planes entdeckt worden, zwischen Port des Canonge und Banyalbufar. Das Gebiet habe nicht nur landschaftlichen, sondern auch geologischen und historischen Wert, hieß es im naturwissenschaftlichen Museum von Sóller.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |