04. Dezember 2014
04.12.2014

Wieder Steinwürfe auf Inca-Autobahn: Pkw-Fahrerin verletzt

Am Dienstag (2.12.) war ein Verdächtiger auf frischer Tat ertappt worden

08.12.2014 | 08:20
Einschlag im Zivilfahrzeug der Fahnder am Dienstag (2.12.).

Der vor einigen Tagen gefasste Steinewerfer auf Mallorca hat offenbar Nachahmer: In der Nacht auf Freitag (5.12.) wurde erneut eine Frau verletzt, als Unbekannte von einer Brücke der Inca-Autobahn einen Stein auf ein Fahrzeug schleuderten.

Zu dem Angriff kam es nach Angaben in der mallorquinischen Lokalpresse gegen 23 Uhr. Gesichtet wurden zwei Personen, die von einer Autobahnbrücke einen großen Stein auf ein Fahrzeug schleuderten, das in Richtung Palma unterwegs war. Der Stein durchschlug die Windschutzscheibe, die Fahrerin wurde am Arm verletzt. Die Polizei nahm die Fahndung auf.

In Untersuchungshaft eingeliefert wurde unterdessen am Freitag ein junger Mann, der im Verdacht steht, für die Steinwürfe der vergangenen Tage verantwortlich zu sein. Der 23-Jährige war am Dienstagabend (2.12.) auf frischer Tat ertappt worden. Mehrere Pkw-Fahrer auf der Autobahn Palma-Inca wurden Opfer der Attacken. In einem Fall wurde die Windschutzscheibe völlig zerstört, in einem anderen Fall erlitt eine Frau einen Nasenbeinbruch.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |