29. Januar 2015
29.01.2015

Dumm gelaufen: Flüchtender Fahrer rammt auf Mallorca Polizeistation

Der Mann hatte 2,27 Promille Alkohol im Blut und war zuvor gegen einen Pkw gekracht

02.02.2015 | 11:26

Er beging gerade Fahrerflucht und hatte nichts Besseres zu tun, als sein Auto in ein Polizeirevier zu rammen. Der Fahrer eines weißen Lieferwagens ist am Sonntagmorgen (1.2.) in schwer betrunkenem Zustand ausgerechnet in den Vorgarten des Guardia Civil-Hauptquartiers in Palma de Mallorcas Stadtteil Son Rapinya gerast.

Dabei zerstörte er eine gläsernen Begrenzung. Bei dem Mann handelt es sich um einen Senegalesen, der 2,27 Promille Alkohol im Blut hatte. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt und festgenommen. Laut der Zeitung "Última Hora" waren drei Kranwagen vonnöten, um den Lieferwagen wieder aus dem Vorgarten der Guardia Civil zu entfernen.

Zuvor war der Mann mit dem Lieferwagen unter mehrfacher Betätigung des ersten und des Rückwärtsgangs im Stadtteil Cala Major offenbar vorsätzlich dreimal gegen einen Pkw gekracht und hatte danach Fahrerflucht begangen. Die drei Insassen jenes Fahrzeugs wurden mit unterschiedlich schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |