14. Februar 2016
14.02.2016

Auch Pollença verbannt Hüpfburgen vom Strand

Zudem soll auch kein Wasserski mehr angeboten werden

16.02.2016 | 10:58
Derzeit wird an der Strandpromenade gebaut.

Die Wasserhüpfburgen kehren in der kommenden Sommersaison nicht an den Strand von Port de Pollença im Nordosten von Mallorca zurück. Das hat die Gemeinde Pollença entschieden, die gerade die Bedingungen für die neue Ausschreibung der Strandangebote fertigstellt.

Auch andere Freizeitangebote wie Wasserski sollen nach Angaben der mallorquinischen Lokalpresse nicht mehr angeboten werden. Stattdessen will die Gemeinde dafür sorgen, dass das die Strandreinigung sowie auch das Angebot der Rettungsschwimmer ausgebaut wird. Dabei wird im Rathaus in Kauf genommen, dass die Konzession weniger Einnahmen in die Gemeindekasse spülen wird.

Die Konzession soll ab Ostern vergeben sein, die Gemeinde versprach aber, schon vorher den Strand auf Vordermann zu bringen. Unklar ist unterdessen, ob die Bauarbieten zur Verkehrsberuhigung der Strandpromenade rechtzeitig zur Saison abgeschlossen werden.    /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |