28. Februar 2016
28.02.2016

Leichte Schäden nach dem Sturm

Die starken Winde am Samstag (27.2.) hielten de Feuerwehr beschäftigt

29.02.2016 | 09:00
Die Feuerwehr schneidet die abgeknickte Palme am Paseo Maritimo in Stücke.

Mallorca hat die starken Winde am Samstag (27.2.) weitgehend gut überstanden: Zwar wurde die Feuerwehr im Laufe des Tages zu dutzenden Einsätzen gerufen, größere Schäden blieben aber aus.

Am meisten traf der Sturm Palma, wo etwa gegen 11 Uhr morgens am Paseo Maritimo eine große Palme brach und zwischen zwei Autos fiel. Der Verkehr musst unterbrochen werden. Bereits in den Morgenstunden war eine Palme am Passeig de Mallorca umgestürzt.

Die stärksten Winde wurden mit 112 km/h in Capdepera und Portocolom im Osten der Insel gemessen.

Der Sturm kam mit einem Temperatursturz, der sich vor allem in der Nacht fortsetzen wird. Tagsüber soll es am Sonntag (28.2.) teilweise bewölkt sein, mit zwischenzeitlichen Schauern. Die Höchsttemperaturen liegen bei 12 Grad. In der Nacht geht es runter auf 4 Grad. Es werden Winde kommen aus westlicher Richtung und erreichen 70 km/h. Die Schneefallgrenze liegt bei 800m. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |