03. April 2016
03.04.2016

Fuß- und Radweg zum Dorfkern von Calvià?

Rathaus präsentiert Alternativen für gefährliche Landstraße

04.04.2016 | 14:00
Bislang ist die Straße gerade für Radfahrer sehr gefährlich.

Das Rathaus der Gemeinde Calvià im Südwesten von Mallorca prüft, die Straße von der Autobahnabfahrt bei Palmanova nach Calvià zur Einbahnstraße zu machen. Die Landstraße (MA-1015) ist eng, schlecht einsehbar und deshalb für Fußgänger, Rad- und Autofahrer bislang sehr gefährlich, findet die Regierungskoalition aus Sozialisten (PSOE) und Linken (Sí se Puede).

Als einspurige Einbahnstraße könnte die zweite Spur für einen Rad- und Fußweg genutzt werden. Autos, die in die Gegenrichtung fahren wollten, müssten dafür die Landstraße Ma-1014 zwischen Calvià und Santa Ponça nutzen.

Bei den Plänen handelt es sich nur um einen von mehreren möglichen Vorschlägen, wie Bürgermeister Alfonso Rodríguez Badal (PSOE) mitteilte. Über die Zukunft der Straße sollten am Ende die Bürger in einem partizipativen Prozess entscheiden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |