14. April 2016
14.04.2016

Polizei stellt Verdächtigen nach bewaffnetem Überfall

Der 33-Jährige wurde auf dem Weg nach Ibiza festgenommen

17.04.2016 | 02:30
Strumpfmaske und Pistole - Auch ein benachbarter Supermarkt filmte den Täter.

Die spanische Nationalpolizei hat am Mittwoch (13.4.) einen 33-jährigen Mann auf Mallorca festgenommen, der im Verdacht steht, im vergangenen Monat einen bewaffneten Raubüberfall in Palma begangen zu haben.

Ein Unbekannter hatte am 3. März in der Nähe des Carrer Blanquerna ein Reisebüro überfallen. Der Täter nutzte den Umstand aus, dass im Büro um die Mittagszeit nur eine Angestellte war. Er betrat die Reiseagentur - mit Strumpfmaske über dem Kopf und Pistole in der Hand - und forderte die erschrockene Mitarbeiterin auf, das Bargeld herauszurücken. Da sie keinen Schlüssel für den Firmentresor hatte, musste der Räuber mit 200 Euro Bargeld Vorlieb nehmen.

Da er bei der Aktion von mehreren Sicherheitskameras angrenzender Geschäfte gefilmt wurde, gelang es der Polizei, die Identität des mutmaßlichen Täters zu ermitteln. Nach mehreren Wochen Fahndung konnte ihn die Polizei nun stellen, als er sich am Hafen in Richtung Ibiza einschiffen wollte. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |