29. April 2016
29.04.2016
40 Años

Justiz sucht angeklagte Hütchenspieler

Die überwiegend aus Rumänien stammenden Beschuldigten erschienen nicht vor Gericht. Staatsanwaltschaft fordert 34 Jahre Haft für elf Trickbetrüger

29.04.2016 | 11:22
Hütchenspieler an der Playa de Palma.

Die Bande aus elf Hütchenspielern, die an der Playa de Palma auf Mallorca ihr Unwesen getrieben hatten, werden von der spanischen Justiz gesucht. Keiner der Beschuldigten war zum Gerichtstermin in Palma erschienen. Die Anhörung am Donnerstag (28.4.) wurde abgebrochen. Die Richter ordneten die Suche und Festnahme der Bandenmitglieder an.

Laut Anklage waren die Gesuchten im Sommer 2012 regelmäßig an der Playa de Palma unterwegs, um dort Touristen zu betrügen. In den meisten Fällen seien die Schaulustigen bereits beklaut oder beraubt worden, bevor sie sich überhaupt dazu entschieden, an dem Spiel teilzunehmen. Das von der Staatsanwaltschaft geforderte Strafmaß wurde inzwischen von zunächst 34 auf nun 41 Jahre Haft erhöht. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mehr zum Thema

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |