29. April 2016
29.04.2016
40 Años

Schmierfink hält Palmas Stadtverwaltung auf Trab

In den vergangenen Wochen wurden 92 touristenfeindliche Graffitis entfernt

29.04.2016 | 12:22
Fotogalerie: die Wunderwaffen von Palmas Putztrupp
Fotogalerie: touristenfeindliche Graffitis in Palma

Es sind vermutlich nur ein oder zwei Schmierfinken, doch sie halten Palmas Stadtwerke Emaya auf Trab: Der Putztrupp hat in den vergangenen Wochen insgesamt 92 touristenfeindliche Graffitis im Stadtgebiet entfernt.

Weitere 15 Schmierereien auf den Fassaden denkmalgeschützter Gebäude werden die Mitarbeiter zudem in den kommenden Wochen beschäftigen, wie die Chefin von Emaya, Neus Truyol, am Donnerstag (28.4.) auf Anfrage der oppositionellen Volkspartei (PP) erklärte. In diesen Fällen muss zunächst der Inselrat von Mallorca seine Zustimmung für den Eingriff geben. 

Palmas Stadträtin für Tourismus, Joana Maria Adrover, lehnte unterdessen eine Forderung der PP ab, auf die Graffitis mit einer eigenen Willkommenskampagne zu reagieren. Eine solche Aktion sei antiquiert. Zudem habe man von Anfang an auf die Berichte in der internationalen Presse reagiert und die meisten Graffitis umgehend entfernt.

Tourismusminister Biel Barceló hatte erklärt, dass die Schmierereien nicht die Haltung der Bevölkerung widerspiegelten und die Belebung der Innenstadt durch Urlauber willkommen sei. Die Stadtverwaltung will die Touristenströme in Zukunft allerdings besser steuern.     /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |