09. Mai 2016
09.05.2016
40 Años

Geldstrafen nach tödlichem Arbeitsunfall in Cala Llamp

Bei dem Unglück war Ende 2009 ein Arbeiter von einer Mauer erschlagen worden

09.05.2016 | 11:04

Nach einem tödlichen Arbeitsunfall in Cala Llamp im Südwesten von Mallorca Ende 2009 sind ein Architekt und zwei Unternehmer zu Geldstrafen verurteilt worden. Die Angeklagten akzeptierten Strafen in Höhe von lediglich 3.600 Euro.

Zu dem Unfall war es am 1. Dezember 2009 bei Bauarbeiten gekommen, für die keine Genehmigung vorlag. Ein 59-jähriger Arbeiter wurde von einer herabstürzenden Mauer erschlagen. Der Vater dreier Kinder war auf der Stelle tot.

Der Architekt hatte zwar eine Genehmigung beantragt, diese war aber von der Gemeinde Andratx nicht gewährt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte zunächst wegen fahrlässiger Tötung und der Verletzung von Arbeiterschutzrechten Haftstrafen von drei Jahren für die drei Angeklagten gefordert. Die Witwe und Kinder des Opfers erhalten von der Versicherung Schmerzensgeld in Höhe von insgesamt 270.000 Euro. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |