31. Mai 2016
31.05.2016
40 Años

Razzia gegen Masseurinnen an der Playa de Palma

Bei der Aktion wurden laut Polizeiangaben mehr als 30 Personen identifiziert

01.06.2016 | 08:29
Die Beamten erwischen eine Masseurin.

Einsatzkräfte der Ortspolizei und der Nationalpolizei auf Mallorca sind in einer gemeinsamen Aktion gegen Masseurinnen an der Playa de Palma vorgegangen, die ihre Dienste illegal Urlaubern anbieten. Dabei habe man mehr als 30 Personen identifiziert, heißt es in einer Pressemitteilung vom Dienstag (31.5.).

Drei Personen wurden wegen Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz festgenommen. Die Ortspolizei habe zudem Geldbußen wegen Missachtung städtischer Verordnungen verhängt. Kontrolliert wurde zwischen den Balnearios 2 und 12. Erschwert wurde die Arbeit, weil die Frauen vorgaben, kein Spanisch zu verstehen. Allerdings standen für die Vernehmung Dolmetscher bereit.

Die meist asiatischen Frauen sind an die Polizeipräsenz gewöhnt und verstecken sich in der Regel rechzeitig, wenn sich Beamte nähern. Da es sich bei den Vergehen nur um Ordnungswidrigkeiten handelt, hat die Polizei in der Regel keine wirkliche Handhabe gegen die Masseurinnen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |