18. Juli 2016
18.07.2016
40 Años

Yacht gerät im Club de Mar in Brand

Das etwa zwölf Meter lange Schiff wurde brennend in die Bucht von Palma hinausgeschleppt und sank dort nach vergeblichen Löschversuchen

18.07.2016 | 20:46
Fotogalerie: vergebliche Löscharbeiten
Die brennende Yacht war vom Strand aus gut zu sehen.

Im Yachthafen Club de Mar – einem der nobelsten auf Mallorca – ist am Montag (18.7.) eine an einem Steg festgemachte Yacht in Brand geraten. Das etwa zwölf Meter lange Schiff wurde daraufhin in die Bucht von Palma geschleppt. Dadurch konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Boote verhindert werden. Verletzt wurde niemand.

Einsatzkräfte der Feuerwehr versuchten vergeblich, den Brand zu löschen. Auch Mitarbeiter des Seenotrettungsdienstes Salvamento Marítimo und der Guardia Civil waren im Einsatz. Schließlich sank das brennende Boot 1,6 Seemeilen südöstlich des Anlegers Dique del Oeste.

Die Unglücksursache ist noch unklar. Das etwa zehn bis zwölf Meter lange Yacht war gerade zuvor frisch aufgetankt worden und enthielt deswegen rund 800 Liter Treibstoff.

Der Club de Mar befindet sich im Westen des Hafens von Palma. Hier legen auch regelmäßig Superyachten an. /it /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |