19. Juli 2016
19.07.2016
40 Años

Streik beigelegt: Müllmänner erhalten mehr Lohn

Fünf volle Tage hatte die Müllabfuhr in Manacor und im Inselosten die Arbeit niedergelegt. Bürger bangten um Hygiene

19.07.2016 | 11:55
Der Gestank hat ein Ende, die Müllberge werden abgebaut.

Die Müllabfuhr in Manacor und im Osten von Mallorca hat ihren Streik in der Nacht auf Dienstag (19.7.) beendet. Die ersten Müllwagen fuhren am Dienstagmorgen, um die angestauten Berge von Abfalltüten in der Stadt Manacor, vor dem Krankenhaus sowie in den Küstenortsteilen wie Porto Cristo und Cales de Mallorca nach und nach abzubauen.

Nach einem sechsstündigen Verhandlungsmarathon am Montagabend (18.7.) gelang den Beteiligten eine vorläufige Einigung. Das Unternehmen Lumsa sagte den Mitarbeitern eine 1,2-prozentige Lohnerhöhung sowie zusätzliche Verhandlungsrunden zu. An den Verhandlungen, die bis nach 22 Uhr fortgesetzt wurden, waren die Arbeitnehmer, das von der Stadt beauftragte Unternehmen Lumsa, Bürgermeister Pedro Roselló sowie die balearische Landesregierung beteiligt.

Die Arbeitnehmer hatten ursprünglich eine 4,5-prozentige Lohnerhöhung gefordert. Nach fünftägigem Streik nahmen die Müllberge in den Orten beängstigende Zustände an. Bürgermeister Roselló drohte damit, den Vertrag mit dem Unternehmen Lumsa aufzukündigen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |