30. Juli 2016
30.07.2016
40 Años

Schlag gegen Drogenhändler in Magaluf

Vier Festnahmen, vier Wohnungsdurchsuchungen, mehrere Kilogramm Kokain sichergestellt

31.07.2016 | 17:15
Polizisten am Freitag (29.7.) im Einsatz im Briten-Dorado.

Bei einer Aktion gegen Drogenhändler haben Polizisten der Guardia Civil am Freitag (29.7.) in der Urlauberhochburg Magaluf im Westen von Mallorca 4,8 Kilogramm Kokain sichergestellt. Vier Wohnungen wurden in Palma und Magaluf durchsucht, vier Mitglieder einer Bande, die Urlauber mit dem Rauschgift versorgten, wurden festgenommen. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um Spanier und Briten. Beschlagnahmt wurden auch 6500 Euro in bar und zehn Handys. Die Ermittlungen hatten bereits im März begonnen.

Die Bandenmitglieder sollen das Kokain in Diskotheken und Bars von Punta Ballena verkauft haben – für 60 Euro das Gramm. Sie ließen laut der Guardia Civil auch so sogenannte "tiqueteros" für sich arbeiten. Dabei handelt sich um Mitarbeiter von Nachtlokalen, die versuchen, Kunden in die Etablissements zu locken. Das Kokain soll auf Segelyachten von Galicien aus nach Magaluf geschafft worden sein.

Bereits in den vergangenen Monaten hatten die Insel-Ermittler mehrere Aktionen gegen den Drogenhandel durchgeführt – zuletzt großflächig am 7. Juli . /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |