14. September 2016
14.09.2016
40 Años

Markenpiraterie: Großrazzia in Läden und Lagerräumen in Palmas Zentrum

Mit der konfiszierten Ware sollten nach Ermittlerangaben fliegende Händler versorgt werden

14.09.2016 | 09:41
Die Fahnder bei der Arbeit.

Die Ortspolizei von Palma sowie die Steuerbehörde haben mit mehreren Dutzend Beamten am Dienstag (13.9.) acht Geschäfte in der Fußgängerzone durchsucht und gefälschte Markenartikel beschlagnahmt, mit denen nach Angaben der Ermittler fliegende Händler auf Mallorca versorgt werden sollten.

Betroffen waren von der Aktion großteils, aber nicht nur von Chinesen geführte Läden in den Straßen Oms, Arquebisbe Aspàreg und Gabriel Llabrés, wie es in einer Pressemitteilung vom Dienstag (13.9.) heißt. Beamte verwehrten während der Aktion Kunden den Zutritt zu den Läden. In einem Lager seien 15.000 gefälschte Artikel konfisziert worden. Ermittelt wird wegen Steuerbetrug und Markenpiraterie, aber auch fehlender Genehmigungen und Versicherungen.

Es war nicht die erste Aktion dieser Art auf Mallorca, bislang waren die Fahnder jedoch im Rahmen von kleineren Aktionen aktiv geworden. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |