15. September 2016
15.09.2016
40 Años

Andratx überwacht Algenbefall mit Drohnen

Studie zu den Wasserströmungen bei Sant Elm soll Aufschlüsse über die gelegentliche Verfärbung des Wassers ermöglichen

15.09.2016 | 16:06
Sant Elm: Mit Drohen gegen Algen.

Im Kampf gegen die gelbgrünen Algen bei Sant Elm hat das Rathaus von Andratx nun weiter aufgerüstet. Die Gemeinde im Südwesten von Mallorca rückt den Einzellern mit einer Drohne auf den Pelz. Das ferngesteuerte und mit einer Kamera ausgerüstete Flugobjekt zeichnete in den vergangenen Tagen die Wasserströmungen in der Bucht auf. Gepaart mit den Daten über die Temperatur des Meerwassers werde man künftig präziser gegen das Auftreten der unappetitlichen gelbgrünen Sommeralgen vorgehen können, teilte das Rathaus mit.

Hintergrund: Ein Meer aus Mikroalgen

Nach der Analyse sollen auch Taten folgen. Mithilfe einer präzisen Karte der Strömungen wolle man berechnen, wie die auf dem Meeresgrund installierten Wasserpumpen effektiver eingesetzt werden können. Diese Pumpen waren in den Vorjahren angeschafft worden, um kühles Wasser vom Meeresgrund in die Bucht zu pumpen. Damit sollte das Entstehen der gelbgrünen Algen vermieden werden. Leider nicht immer mit Erfolg. Im vergangenen Juli beschwerten sich erneut Badegäste über die unappetitliche Verfärbung des Wassers. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |