15. September 2016
15.09.2016
40 Años

Gemeinde Sóller will Außenbewirtschaftung von Cafés begrenzen

Tourismusboom in Port de Sóller: Die Gemeine plant, vorerst keine Genehmigungen mehr zu erteilen

15.09.2016 | 12:42
Port de Sóller.

Die Gemeinde Sóller im Norden von Mallorca will nach Klagen von Anwohnern vorerst keine weiteren Genehmigungen für die Außenbewirtschaftung von Cafés ausstellen. Die immer zahlreicheren Tische und Stühle für die Urlauber in den Gassen von Santa Catalina zerstörten das traditionelle Bild des Viertels, heißt es im Rathaus.

Die Mitte-Links-Regierung will zudem auch die Kontrollen verschärfen. Bestehende Lizenzen bleiben unberührt.

An der Hafenfront, wo früher Fischernetze zum Trocknen auslagen, stehen heute Tische und Stühle der von Jahr zu Jahr mehr werdenden Bars und Restaurants. Die Fischer beklagen, nach und nach verdrängt zu werden. Anwohner fürchten im Zuge des Tourismusbooms eine ähnliche Entwicklung wie im gleichnamigen Viertel in Palma.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |