22. September 2016
22.09.2016
40 Años

Palma sagt der Tüte den Kampf an

Ab 2018 soll es keine Plastiktüten mehr beim Einkaufen geben. Das sieht der Entwurf für die neue städtische Müllverordnung vor

01.10.2016 | 16:53
Solche Bilder sollen in Palma bald der Vergangenheit angehören.

Die Zahl der Plastiktüten auf Mallorca könnte sich bald deutlich verringern. In einem am Mittwoch (21.9.) vorgestellten Entwurf für eine neue Müllverordnung plant das Rathaus der Balearenhauptstadt Palma den Verbot von Einwegtüten ab Januar 2018.

Die geplante Verordnung muss noch im Plenum debattiert und verabschiedet werden. Nach der Verabschiedung tritt die Regelung, die unter anderem eine deutliche Erhöhung der Bußgelder bei Verstößen vorsieht, voraussichtlich 2017 in Kraft. Für das Verbot der Plastiktüten würde allerdings eine Übergangszeit von einem Jahr gelten, in der sich die betroffenen Geschäfte umstellen können.

Mit den neuen Vorschriften will die Stadt die Müllmenge reduzieren und die Recyclingquote - bislang bei etwa 17 Prozent - steigern. Dafür sollen auch Biotonnen eingeführt werden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |