30. Dezember 2016
30.12.2016
40 Años

So schützt sich Mallorca vor Anschlägen zu Silvester

Die Plaça Espanya und der Passeig del Born werden gegen potenzielle Lkw-Attentäter abgeschirmt

31.12.2016 | 18:18
So schützt sich Mallorca vor Anschlägen zu Silvester

Am Freitag (30.12.) hat die Stadt Palma damit begonnen, die Sicherheitsvorkehrungen für die Silvesternacht zu installieren. Spätestens seit dem Attentat auf den Berliner Weihnachtsmarkt gelten in Spanien bei den Großveranstaltungen zu Jahreswechsel und den Dreikönigsumzügen (am 5.1.) besondere Maßnahmen gegen terroristische Anschläge.

Die Plaça d'Espanya und der Passeig del Born werden während den Neujahrsfeiern durch schwere Blumenkästen und Betonblöcke vor möglichen Lkw-Atttentätern geschützt. Gleichzeitig werden bewaffnete Sicherheitskräfte nicht nur den Hafen und Flughafen verstärkt sichern, sondern auch auf mehreren Haupteinkaufsstraßen der Innenstadt präsent sein. Das bestätigte Bürgermeister José Hila gegenüber den Medien. Bei den Sicherheitsvorkehrungen handelt es sich um eine spanienweite und zwischen National- und Lokalpolizei koordinierten Aktion.

Hintergrund: Hier feiern die Mallorquiner den Jahreswechsel

Das traditionelle Traubenschlucken zum Jahreswechsel findet in diesem Jahr nicht wie üblich am Rathausplatz statt. Wegen der dort stattfindenden Bauarbeiten wird die Rathausuhr um Mitternacht auf eine Hausfassade am Passeig del Born projiziert. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |