11. Januar 2017
11.01.2017
40 Años

Comic statt Hochglanz-Bucht: So will Mallorca für sich werben

Der Inselrat hat das neue Konzept für Auftritte auf Tourismusmessen vorgestellt

19.01.2017 | 17:39
Malerisch: So sehen Künstler ihre Insel

Der Inselrat auf Mallorca hat ein neues Konzept für die Präsenz auf den Tourismusmessen vorgestellt. Erstmals soll nicht mit Hochglanzfotos von Buchten und Stränden geworben werden, sondern mit künstlerischen Illustrationen und Comics renommierter Künstler. Damit wolle man ein Bild bei den Urlaubern vermitteln, das sich nicht auf den Massentourismus im Sommer sowie Strand und Sonne beschränke, hieß es bei der Vorstellung am Mittwoch (11.1.).

Premiere für den neuen Auftritt ist auf der Tourismusmesse Fitur in Madrid, weiter geht es dann auf dem World Travel Market in London und der ITB in Berlin. Mallorca solle mit Natur, Sport und Kultur in Verbindung gebracht werden. Zum Konzept gehöre auch eine Retro-Karte von der Insel, der man aber einen modernen Touch gegeben habe.

Die Künstler der Werke stammen von der Insel, so Max (spanischer Comicpreis 2007), Bartolomé Seguí (spanischer Comicpreis 2009), Guillem March, Pere Joan, Rafel Vaquer, Pau - er zeichnet auch für die Printausgabe der Mallorca Zeitung -, Álex Fito, Tatum, Margalida Vinyes, Enriqueta Llorca und Gonzalo Aeneas. Zu den Bildern werden auch gestaltete Kalender auf den Messen verteilt. Auf der Fitur werde man zudem Werke des traditionellen Töpferhandwerks auf Mallorca vorstellen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |