08. Februar 2017
08.02.2017
40 Años

Palma bremst Eröffnung neuer Bars und Restaurants in der Innenstadt

In den verkehrsberuhigten Straßen sollen Probleme mit lärmgeplagten Anwohnern vermieden werden

16.02.2017 | 08:39
Hier kehrt man gerne ein.

Palmas Stadtverwaltung will die Eröffnung neuer Bars und Restaurants in den Fußgängerzonen der Innenstadt bremsen. In Zukunft sollen maximal drei Lokale dieser Art in einem Radius von 50 Metern erlaubt werden, erklärte Baudezernent Antoni Noguera am Dienstag (7.2.). Festgeschrieben werde dies in einer Änderung des städtischen Flächennutzungsplans (PGOU).

Mit dem Beschluss will die Stadtverwaltung vor allem Ärger mit lärmgeplagten Anwohnern vermeiden. Betroffen von den Änderungen sind insbesondere die Straßen Fàbrica und Blanquerna, wo nach der Verkehrsberuhigung zahlreiche Bars und Restaurants eröffnet haben. Ähnlich diesem Vorbild sollen weitere Ausfallstraßen in Palma verkehrsberuhigt werden.

Noguera betonte, dass der Beschluss nicht rückwirkend, sondern nur für künftige Lokale gelte. Die Änderungen soll der Stadtrat noch in diesem Monat auf den Weg bringen, anschließend werde die neue Regelung öffentlich ausgelegt. Bei der Genehmigung neuer Lokale würden die Änderungen jedoch ab sofort angewandt. Das neue Regelwerk sei mit Anwohnern und Gastronomen auf Mallorca abgestimmt worden, so Noguera.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |