09. Februar 2017
09.02.2017
40 Años

Bürger von Santanyí sollen über Fußgängerzonen in Cala d'Or abstimmen

Opposition Alternativa per Santanyí bringt entsprechenden Antrag in der Ratssitzung

17.02.2017 | 17:56
Die Avinguda Tagomago wird gerade umgebaut.
Fotogalerie: Cala d´Or

Die Bürger in Cala d'Or sollen selbst entscheiden, ob sie die geplanten Fußgängerzone haben wollen oder nicht. Das ist zumindest die Ansicht der Oppositionsgruppe Alternative per Santanyí im Rathaus des Ortes im Süden von Mallorca.

Bürgermeister Llorenç Galmés (PP) hatte bereits mehrfach angekündigt, zwei Straßen im Ortsteil Cala d'Or zumindest nachmittags für den Autoverkehr zu sperren. Dabei handelt es sich um die zentrale Avinguda Tagomago und den Boulevard d'Or, der gerade verschönert wird.

Alternativa per Santanyí plädiert für mehr Mitbestimmung der Anwohner: "Wir sind er Meinung bei Entscheidungen von besonderer Relevanz sollte die Bürger befragt werden", erklärte Ratsherr Ángel Quintela. Solch eine Befragung sei zwar nicht bindend, aber reflektiere zumindest den Bürgerwunsch. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |