15. Februar 2017
15.02.2017
40 Años

Palmas neuer Stadtwald soll ab September wachsen

Neue Details zum Projekt für das 17.000 Quadratmeter große Naherholungsgebiet

23.02.2017 | 09:51
So soll der Stadtwald aussehen.

Die Pläne für einen großen Stadtwald in Palma nehmen Formen an. Die ersten Bäume auf dem 17.000 Quadratmeter großen Gelände im Norden der Balearen-Hauptstadt sollen im September gepflanzt werden, wie die Stadtverwaltung am Dienstag (14.2.) ankündigte. Wachsen sollen 290 mediterrane Baumarten, vor allem Steineichen Kiefern, Mandel-, Oliven- und Zürgelbäume. Bis zum Beginn kommenden Jahres soll der Stadtwald dann fertig sein.

Für das Projekt nördlich des Innenstadtring Avenidas stehen insgesamt rund 500.000 Euro zur Verfügung. Unter anderem sollen die 1903 errichtete Radrennbahn Tirador und das dazugehörige Vereinsheim des bekannten Architekten Gaspar Bennàssar hergerichtet und in den Grüngürtel integriert werden. Die danebenliegende ehemalige Hunderennbahn soll weitgehend mit Bäumen bepflanzt werden.

Der Stadtwald soll nicht nur zum Naherholungsgebiet für die Bewohner von Palma werden, sondern auch ein Rückzugsgebiet vor der sommerlichen Hitze auf Mallorca sein. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |