21. Februar 2017
21.02.2017
40 Años

Reparatur der Hafenmauer von Cala Ratjada deutlich teurer

Landesregierung verspricht Investition von 1,5 Millionen Euro. Sturmschäden werden wohl erst im April behoben sein

21.02.2017 | 11:09
So sah es auf Mallorca nach dem großen Sturms aus

Die Wiederherstellung der durch den Sturm vom 21. Januar schwer in Mitleidenschaft gezogenen Schutzmauer im Hafen von Cala Ratjada wird erheblich teurer als gedacht. Statt den ursprünglich eingeplanten 300.000 Euro muss die Balearen-Regierung 1,5 Millionen Euro für die Arbeiten bereitstellen, wie am Montag (20.2.) offiziell mitgeteilt wurde.

Die ungewöhnlich hohen Wellen hatten während des Sturms ein Loch in die Hafenmauer geschlagen. Am 6. Februar begannen Bauarbeiter mit der Wiederherstellung, sie dauern Schätzungen zufolge bis April.

Der zuständige balearische Bau- und Verkehrsminister Marc Pons besuchte am Montag zusammen mit dem Bürgermeister der Gemeinde Capdepera, Rafel Fernández, den Hafen von Cala Ratjada, um sich ein Bild zu machen. Die erste von drei Reparaturphasen an der Mauer ist bereits beendet worden. Sie bestand darin, Zement in ein vier Meter breites Loch zu füllen.

Weitere, schon vor dem Sturm beschlossene größere Umbau- und Ausbesserungsarbeiten im Hafen von Cala Ratjada sollen insgesamt mit 7,6 Millionen Euro zu Buche schlagen. In den vergangenen 40 Jahren hätten die Behörden den Hafen zunehmend verrotten lassen, so die örtlichen Fischer.  /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |