25. Februar 2017
25.02.2017
40 Años

Bürgermeister von Pollença verbietet Hahn beim Dorffest Sant Antoni

Das lebende Tier war der Preis des traditionellen Kletterwettbewerbs in der Gemeinde

07.03.2017 | 12:43
Im Korb an der Spitze der Kiefer wird künftig kein lebender Hahn sein.

Pollença muss im kommenden Jahr ohne einen lebenden Hahn in der Baumkrone zum Dorffest Sant Antoni auskommen. Miquel Àngel March, Bürgermeister der Gemeinde im Nordosten von Mallorca, hat sich auf das bestehende Tierschutzgesetz berufen und versichert, dass der Vogel am 17. Januar 2018 nicht als Preis an der Spitze des Baumes ausgesetzt wird.

Im Zuge der Gemeindefeier besteht der Brauch, eine mit Seife eingeriebene Kiefer zu erklimmen. In der Baumkrone erwarteten in den vergangenen Jahren den Sieger ein Beutel mit Konfetti und ein Korb, in dem sich Bargeld und ein lebender Hahn befanden.

Der Bürgermeister stellte in Aussicht, dass die Bewohner in einer Abstimmung über eine Alternative entscheiden könnten. So könnte künftig eine Figur in Form eines Hahnes in der Baumkrone platziert werden oder der Sieger erhält ein lebendes Tier, nachdem er wieder heruntergeklettert ist. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |