10. April 2017
10.04.2017
40 Años

Staatsanwaltschaft fordert 14 Jahre Haft für Frauenmord in Son Servera

Der 23-jährige Täter gestand, im März 2016 seine 19-jährige Freundin Victoria Sard erwürgt zu haben

17.04.2017 | 14:20
Den geständigen Mörder erwartet einen lange Haftstrafe.

Eine Haftstrafe von 14 Jahren hat die Staatsanwaltschaft auf Mallorca gegen den mutmaßlichen Mörder von Victoria Sard gefordert. Der 23-jährige Täter hatte vor Gericht gestanden, im März 2016 seine 19-jährige Freundin in deren Wohnung in Son Servera erwürgt zu haben. Zusätzlich forderte die Staatsanwaltschaft 100.000 Euro Entschädigung für die Eltern der Ermordeten. Die als Nebenkläger auftretenden Angehörigen fordern für den Mord eine 30-jährige Haftstrafe und eine Entschädigung in Höhe von 200.000 Euro.

Report: Wenn der Mörder im Haus lauert

Der zum Zeitpunkt der Tat 22-Jährige hatte sich nach dem Mord in Begleitung seines Anwalts auf der Wache der Guardia Civil von Artà gestellt. "Ich glaube, ich habe meine Freundin getötet", erklärte er gegenüber der Polizei. Der Mann war bereits 2014 wegen Gewalt gegen seine Freundin zu gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden. Als die Tat bekannt wurde, protestierten in Artà rund 500 Personen gegen Gewalt gegen Frauen.  /tg

Hintergrund: Gewalt gegen Frauen - Mit dem ersten Freund fing alles an

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |