14. Juni 2017
14.06.2017
40 Años

Soldaten verhindern sexuelle Belästigung auf Fähre nach Mallorca

Der mutmaßliche Täter, ein Besatzungsmitglied des Schiffes, wurde im Hafen von Palma festgenommen

21.06.2017 | 09:20
Die Guardia Civil während der Festnahme des Verdächtigen im Hafen von Palma.

Drei spanische Soldaten haben am Dienstag (13.6.) vermutlich eine sexuelle Belästigung oder gar eine mutmaßlich geplante Vergewaltigung an Bord einer Fähre von Valencia nach Mallorca verhindert. Darüber berichtet die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Mittwoch.

Die drei Militärs waren an Bord des Schiffes Almariya der Reederei Transmediterránea, weil sie auf Ibiza bei der Brandprävention helfen sollten. In der Nacht auf Dienstag bemerkten sie ein seltsames Paar: eine halb ohnmächtige 18-jährige Passagierin in sehr verwirrtem Zustand und ein deutlich älterer Mann, ein Mitglied der Besatzung der Fähre, der sich an der Frau zu schaffen machte.

Aufgrund des ungleichen Paares schöpften die Soldaten Verdacht und begannen den Mann ob des schlechten Zustands der Frau zu befragen. Als dieser zunächst den Fragen auswich und schließlich gar flüchtete, begannen sie sich um die Frau und verständigen das Sicherheitspersonal an Bord. Der Verdächtige wurde aufgespürt und im Hafen von Palma von der Guardia Civil zum Verhör festgenommen. Die Soldaten gingen bereits vorher auf Ibiza von Bord und sagten dort ebenfalls bei der Polizei aus. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |