05. Juli 2017
05.07.2017

Öffentlicher Sex und Nackedeis: mehr Knöllchen in Gemeinde Calvià

Im sogenannten "britischen Ballermann" haben die Ordnungshüter allerhand zu tun. Allein im Juni verzeichneten sie fast 700 Verstöße gegen die "Benimm-Regeln"

05.07.2017 | 15:51

In Magaluf zeigen die Ordnungshüter harte Hand gegen unzivilisiertes Verhalten: Am "britischen Ballermann", wie der Urlaubsort im Südwesten von Mallorca oft genannt wird, sprach die Ortspolizei allein im Juni 2017 ganze 687 Bußgelder an Urlauber aus, die gegen die dort geltenden "Benimm-Regeln" verstoßen haben. Das gab das zuständige Rathaus von Calvià am Mittwoch (5.7.) in einer Pressemitteilung bekannt.

Häufigstes Vergehen: der illegale Straßenhandel. In 472 Fällen spürten die Polizisten fliegende Händler auf, die ohne Genehmigung Spaßartikel, Accessoires und Getränke unters Volk bringen wollten. 46 Mal griffen die Beamten wegen Drogenkonsums ein, 21 Mal wegen Trinkgelagen auf offener Straße.

Auffällig: Auch das Paarungsverhalten der Urlauber scheint in Magaluf sehr ausgeprägt zu sein. 18 Vergehen wurden wegen "sexueller Aktivitäten im öffentlichen Raum" dokumentiert. Generell scheinen sich die überwiegend britischen Magaluf-Touristen gerne nackt zu zeigen: 34 Mal verhängten die Polizisten Bußgelder wegen spärlicher oder gar nicht vorhandener Bekleidung. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |