20. Juli 2017
20.07.2017
40 Años

Umweltschützer auf Mallorca wollen Zement-Silo im Hafen von Alcúdia verhindern

Das Lager-Terminal würde Natur und Landschaft beeinträchtigen

20.07.2017 | 08:04
Darf der Hafen von Alcúdia weiter verschandelt werden?

Gegen ein im Hafen von Port d'Alcúdia geplantes Zement-Silo haben Umweltschützer auf Mallorca zu einer Demonstration am Donnerstag (20.7.) aufgerufen. Die Kundgebung der Protest-Plattform Salvem el Moll findet um 12 Uhr mittags am Hafen statt. Das vom Unternehmen Transpulve 2009 S.L. anvisierte Projekt würde Landschaft und Umwelt des bereits geschundenen Küstenabschnitts weiter zerstören.

Zusammen mit dem Vogelschutzbund Gob richtete die Bürgerplattform ein Schreiben an den Bürgermeister von Alcúdia, Antoni Mir (El Pi). Sie bitten die Stadt darum, das Projekt mindestens so lange auf Eis zu legen, "bis die politischen Stellen und die gesellschaftlichen Akteure den Antrag prüfen können", hieß es in dem Schreiben vom Mittwoch (19.7.).

Das Silo soll der Lagerung und Verteilung beim Handel mit Zement dienen. Über die genauen Ausmaße wurde zunächst nichts bekannt. Die balearische Hafenbehörde (APB) sollte das Projekt ursprünglich bereits am Mittwoch durchwinken. Aufgrund der Proteste wurde die Abstimmung vorerst verschoben, berichtet die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |