21. August 2017
21.08.2017
40 Años

Deutscher Jugendlicher flieht vor Gerichtsverhandlung nach Mallorca

Auf der Insel ließ sich der 17-Jährige schnappen, da er ohne zu zahlen Taxi fuhr

18.01.2018 | 17:48

Ein 17-jähriger Deutscher hat vergeblich versucht, sich durch einen Mallorca-Ausflug einer Gerichtsverhandlung zu entziehen. Der Jugendliche sollte sich am Montag (14.8.) vor dem Bezirksjugendgericht Essen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und schwerer Körperverletzung verantworten. Statt im Gerichtssaal zu erscheinen, zog er eine Reise nach Mallorca vor, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei heißt.

Seine spontane Flucht hatte er scheinbar schlecht geplant. Denn der 17-Jährige reiste ohne Geld. Bei einer Taxifahrt am Mittwoch (16.8.) von Cala Ratjada zum Flughafen von Palma de Mallorca – eine Strecke von 80 Kilometern – wollte er ohne zu bezahlen gehen. Der Taxifahrer hielt den Jugendlichen fest und übergab ihn der Polizei.

Über die deutsche Botschaft ging es für ihn am gleichen Tag zurück nach Düsseldorf. Dort empfingen ihn die deutschen Polizisten. Einen Tag später wurde gegen ihn der Haftbefehl verkündet. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |