20. Oktober 2017
20.10.2017
40 Años

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und Seniorenreisen fest

26.10.2017 | 16:15
Reisebüros auf Mallorca spüren Rückgang von Katalonien-Reisen.

Für Schüler und Senioren auf Mallorca ist Katalonien üblicherweise ein klassisches Ziel für Klassenfahrten oder Seniorenreisen. Doch mit den politischen Wirren um eine mögliche Unabhängigkeitserklärung der Region nehmen die Buchungen dieser Klientel drastisch ab, wie Reisebüros auf der Insel feststellen.

Trotz insgesamt steigender Buchungszahlen in dem Segment sei für die beliebte Nachbarregion ein Rückgang von 40 Prozent bei Klassen- und Seniorenreisen festzustellen, erklärte Toni Abrines, Sprecher des Branchenverbands auf den Balearen Aviba. Die Kunden bevorzugen zur Zeit alternative Regionen wie Galicien, Baskenland oder Andalusien. Als Reiseziel profitiert auch Mallorca von dem Streit zwischen Barcelona und Madrid. Viele Festlandspanier buchen derzeit Reisen auf die Balearen oder sogar die Kanaren, um die befürchtete Instabilität in Katalonien zu vermeiden.

Insbesondere die Eltern der Schüler würden sich gegen das Reiseziel Katalonien aussprechen, so Abrines. Die gleichen Sorgen gelten für Senioren. Bei anderen Kundensegmenten habe sich das Reiseverhalten bezüglich Katalonien kaum verändert.   /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |