30. Oktober 2017
30.10.2017
40 Años

Menschenkette gegen den Müll in der Bucht von Palma de Mallorca

Nach der Kundgebung ging es ans Aufsammeln: 900 Kilo Abfall kamen zusammen

02.11.2017 | 12:55
Kundgebung für Meeresschutz: Demonstranten bilden eine Menschenkette am Strand von Can Pere Antoni in Palma de Mallorca. Danach sammelten sie 900 Kilo Müll ein.

An die 200 Aktivisten diverser Umweltschutz-Organisationen haben am Sonntag (29.10.) am Strand von Can Pere Antoni in Palma de Mallorca eine Menschenkette gebildet, um gegen die Verschmutzung der Bucht zu protestieren. Danach machten sie sich daran, gemeinsam den Strand zu säubern: Es kamen sage und schreibe 900 Kilo Müll zusammen.

An den Stadtstrand Can Pere Antoni wird regelmäßig Müll angeschwemmt. Neben der allgemeinen Verschmutzung des Meeres etwa durch Plastikteile hängt das mit einem immer noch nicht gelösten Abwasserproblem zusammen. Bei starken Regenfällen laufen die Becken der Kläranlagen der Stadt über, und es wird ungeklärtes Abwasser direkt ins Meer geleitet. Entsprechend viele Feuchttücher und Wattestäbchen fanden die Umweltaktivisten am Strand.

Ein weitere Verschmutzungsursache könnten die Ausbauarbeiten im Hafen sein. Dort wurde Schlacke aus der Müllverbrennungsanlage Son Reus versenkt. Laut den Umweltschützern war darunter auch nicht ganz verbranntes Plastik, offizielle Untersuchungen haben das bisher nicht bestätigt. /ck

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |