08. November 2017
08.11.2017

Einbrecher bleibt auf Mallorca in Lüftungsschacht stecken

Der 30-jährige Brite brach in ein Bekleidungsgeschäft ein und geriet in Panik, als der Alarm ausgelöst wurde

16.11.2017 | 16:30

Verunglückter Einbruch auf Mallorca: Ein 30-jähriger Mann musste von der Feuerwehr aus dem Lüftungsschacht eines Geschäftes in der Innenstadt von Palma de Mallorca gerettet werden. Der Brite, der in den frühen Morgenstunden des Mittwoch (8.11.) in das Bekleidungshaus eingebrochen war, war durch den ausgelösten Alarm derart in Panik geraten, dass er sich im Luftschacht versteckte, um nicht von der Polizei gefunden zu werden.

Dabei überschätzte er die Größe des Schachts und blieb stecken. Aus eigener Kraft konnte sich der Mann nicht befreien, so dass ihm nichts anderes übrigblieb, als um Hilfe zu rufen. Feuerwehr und Polizei rückten an und befreiten den Einbrecher aus seiner schmerzhaften Lage. Der Mann hatte sich Quetschungen am ganzen Körper zugezogen und wurde ins Krankenhaus von Son Espases gebracht - allerdings unter Polizeibegleitung, die ihn nach der Behandlung verhaftete. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |