27. Dezember 2017
27.12.2017
40 Años

Rettungskräfte finden Leiche des vermissten Eremiten von Valldemossa auf Mallorca

Der 74-jährige Mönch war anscheinend auf dem Weg, Moos für die Weihnachtskrippe zu suchen, einen Abhang hinuntergestürzt

29.12.2017 | 11:40
An der tagelangen Suche über die Weihnachtstage waren bis zu 70 Personen beteiligt.

Nach einer Woche Suche haben die Rettungskräfte den auf Mallorca vermissten Eremiten gefunden. Am Mittwoch (27.12.) gegen 16 Uhr entdeckten die Sucher die Leiche des als Benet bekannten 74-Jährigen, der eine Woche zuvor (am Mittwoch, 20.12.) verloren gegangen war.

Der Einsiedler Pedro Matamalas Sbert war Mitglied der Glaubenskongregation der Ermitans de Sant Pau i Sant Antoni. Er lebte in der Ermita de la Trinitat in Valldemossa und war am Mittwochmorgen (20.12.) zu Fuß Richtung Deià aufgebrochen, wohl um Moos für die Weihnachtskrippe zu suchen. 

Als er nicht zurückkehrte, begann die Suche. Über die Weihnachtstage durchkämmten Feuerwehr, Guardia Civil, Ortspolizei, Angehörige und Freiwillige das unwegige Gebiet. Am Donnerstag fand man den Korb in der Nähe eines Abhangs, doch von dem Mönch fehlte zunächst jede Spur. Spürhunde wurden eingesetzt. Die Suche per Hubschrauber wurde am Dienstag wegen des einsetzenden Sturms abgebrochen.

Schließlich fand man die Leiche in unwegsamen Gebiet an einem steilen Abhang in der Nähe eines Gebiets, das als Talaia Vella bekannt ist. Die weiteren Umstände des Todes werden nun ermittelt.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |