19. Januar 2018
19.01.2018

Statistischer Deutschen-Schwund auf Mallorca offiziell bestätigt

Zum Stichtag 1. Januar 2017 waren genau 19.209 "alemanes" auf den Balearen gemeldet

19.01.2018 | 09:16
Wie viele Deutsche leben wirklich auf Mallorca?

Haben sie sich nur abgemeldet oder sind sie wirklich weg? Die neueste Einwohnerstatistik lässt wieder jede Menge Interpretationsspielraum hinsichtlich des Zuzugs und Wegzugs der Deutschen auf Mallorca. So waren zum Stichtag 1. Januar 2017 genau 19.209 Deutsche auf den Balearen gemeldet, wie das spanische Statistikinstitut am Donnerstag (18.1.) vermeldet. Ein Jahr zuvor waren es noch 20.451 gewesen. Das sind die offiziell bestätigten Zahlen, nachdem im April vergangenen Jahres bereits provisorische Zahlen veröffentlicht worden waren.

Bereits in den vergangenen Jahren war die Zahl der Deutschen kontinuierlich zurückgegangen. Während in der mallorquinischen Lokalpresse zum Teil vom massiven Wegzug der "alemanes" zu lesen ist, erklären sich Steuerexperten den Rückgang vor allem mit der spanischen Fiskalpolitik. Weil etwa die im Jahr 2011 wiedereingeführte Vermögenssteuer auch für ausländische Residenten gilt, hätten viele finanziell Bessergestellte ihren Wohnsitz auf den Balearen abgemeldet. Hinzu kommt das im Jahr 2012 eingeführte und zwischenzeitlich von der EU monierte Modelo 720, das zur Offenlegung größerer Auslandsvermögen verpflichtet. Demnach sind die meisten Deutschen nicht weggezogen, sondern nur aus der Statistik verschwunden.  

Desweiteren wird in den Rathäusern auf Mallorca darauf verwiesen, dass man inzwischen regelmäßig die Melderegister überprüfe und aktualisiere. Folge: Nach und nach werden Karteileichen aussortiert. Darüber hinaus melden sich viele Deutsche erst gar nicht an, beispielsweise um ihre deutsche Rente nicht zu versteuern.

Im Fall der Österreicher ist die offizielle Zahl von 1.018 auf 975 gesunken, im Fall der Schweizer von 1.199 auf 1.143. Die Zahl der gemeldeten britischen Residenten auf den Balearen schrumpfte von 16.134 auf 14.981. Insgesamt waren zum 1. Januar auf den Inseln 186.933 Ausländer eingeschrieben, rund 2.000 weniger als ein Jahr zuvor.

Der Ausländeranteil beträgt 16,7 Prozent - das ist der höchste Wert in ganz Spanien, wo der Durchschnitt bei 9,8 Prozent liegt. Die Gesamtzahl der Einwohner auf den Inseln stieg an, und zwar um knapp 9.000 auf 1.115.999. /ff

Service: Empadronamiento, NIE, Residencia - so melden Sie sich auf Mallorca an

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |